Neue Auszubildende bei Gartner Hair

Neue Auszubildende bei Gartner Hair

Obwohl gerade erst gestartet, haben Noemi Lepcsy und Melanie Pscheidt bereits Ihren ersten Haarschnitt durchgeführt. Die „kompakte Form“, so heißt einer der vier zu erlernden Basishaarschnitte, den die Beiden an einem Übungskopf durchgeführt haben. Michael Gartner möchte damit ein Zeichen setzen und seinen neuen Auszubildenden zeigen, dass es keine Zeit zu verlieren gilt um die ehrgeizigen Ziele die mit einer Ausbildung bei Gartner Hair verbunden sind, zu erreichen. Und diese haben nichts mit den Klischees zu tun die allgemein über eine Ausbildung im Friseurhandwerk im Umlauf sind wie, z.B. im ersten Lehrjahr nur Haare waschen und putzen. So wurden Noemi und Melanie neben der Haarwäsche in die Bereiche Farbe auftragen, gewebte Foliensträhnen und Haubensträhnen eingewiesen. Bereits nach vier bis zwölf Wochen sollen die Beiden als Farbassistenten einsetzbar sein. Ist dies erreicht wird dies auch mit einer höheren Ausbildungsvergütung honoriert. Noch im Laufe des ersten Lehrjahres sollten alle Kerndienstleistungen in der Basis vermittelt werden, um diese dann im zweiten Lehrjahr an Modellkunden zu trainieren. Im dritten Lehrjahr sollten Auszubildende bei Gartner Hair als vollwertig ausgebildet einsetzbar sein und somit eigenverantwortlich Kunden bedienen, um sich möglichst schon während der Lehrzeit einen Kundenstamm aufzubauen. Damit wird die Voraussetzung geschaffen den Auszubildenden einen attraktiven, übertariflich bezahlten Arbeitsplatz anbieten zu können.
Gartner Hair - News